On Screen

On Screen - Mit Fußball und Film Europa entdecken

Wiesbaden

Am 27. März 2024 rollt der On Screen Filmball nach Wiesbaden in Hessen in unser Partnerkino Caligari FilmBühne. Mit unserem Kooperationspartner Exground Filmfest holen wir Cineasten und Fußballfans ins Kino. Nach dem Filmprogramm wird ein prominenter Gast aus der dortigen Fussballszene und die Juroren des Abends, die einen Film küren werden, mit den Fans und dem Publikum über die Filme und Fussball in Europa in ein gemeinsames Gespräch gehen. 

Informationen zu den Abendgästen folgen rechtzeitig.

On Screen-Tickets sind über das Kino im Vorverkauf oder bei der Abendkasse erhältlich. Eintrittspreise: 8 Euro, ermäßigt 7 Euro, mit Wiesbadener Filmkunstkarte 6 Euro.

VVK noch nicht gestartet.

Folge uns auf Facebook oder Instagram, um über den Start des VVK informiert zu werden.

Caligari FilmBühne

Die Caligari FilmBühne, benannt nach dem expressionistischen Stummfilm „Das Cabinet des Dr. Caligari“, ist das kommunale Kino in Wiesbaden und „ein Juwel unter den deutschen Lichtspielhäusern“ (Volker Schlöndorff). In der einmaligen Atmosphäre des wunderschön renovierten ehemaligen Ufa-Filmpalastes wird ein anspruchsvolles Programm geboten. Betreiber ist das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden. Im Caligari wird Filmgeschichte präsent gehalten. Der deutsche Film und das europäische Kino werden ebenso gepflegt wie internationale Arthouse-Produktionen, der Dokumentarfilm und der Kurzfilm.

Unser Partner aus Fußball oder Kultur

Exground Filmfest

exground filmfest in Wiesbaden gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen. Das 1990 gegründete exground filmfest ist ein bedeutender Treffpunkt für Gäste aus der Film- und Pressebranche, die sich jedes Jahr über ein innovatives Film- und Rahmenprogramm freuen dürfen. Neben zahlreichen Wettbewerben für Kurz- und Langfilme zeigt das Festival die Highlights des aktuellen Festivaljahres in den Filmreihen American Independents, European Cinema, Made in Germany, World Cinema und 2024 als Themenschwerpunkt „Flucht und Vertreibung“.