On Screen

On Screen - Mit Fußball und Film Europa entdecken

Bamberg

Am 12. Juni 2024 rollt der On Screen Filmball nach Bamberg in Bayern in unser Partnerkino Lichspiel

On Screen-Tickets sind über das Kino im Vorverkauf oder bei der Abendkasse erhältlich. Der Eintrittspreis wird auf der Website des Kinos bekannt gegeben, sobald der Vorverkauf startet. 

VVK noch nicht gestartet.

Folge uns auf Facebook oder Instagram, um über den Start des VVK informiert zu werden.

Programm und Gäste

Nach dem 81-minütigen Filmprogramm mit acht europäischen Kurzfilmen begrüßen wir unsere Ehrengäste aus dem Fußball. Nähere Angaben folgen in Kürze.

In entspannter Atmosphäre kommentieren sie die Kurzfilme und diskutieren gemeinsam mit der lokalen Jury und dem Publikum über Film, Fußball und Europa.

Die Jury, u.a. bestehend aus Thorsten Schaumann, Künstlerischer Leiter der Internationalen Hofer Filmtage, kürt am Abend zudem einen Film aus dem kuratierten Filmprogramm.

Christoph Jungmann führt durch den Abend.

Lichtspiel

1954 eröffnet das Kino unter dem Namen Rex-Lichtspiel als Heimatkino – damals gab es noch weitere neun Lichtspieltheater in der Stadt!

Mitte der 70er Jahre wandelte sich in Deutschland vieles und die braven Filme wurden immer heißer: Das Rex Erotica erlebte eine zweite Hochphase, während andere Kinos schon die Pforten schließen mussten. 1992 teilte das anrüchige Filmhaus dieses Schicksal.

Neues Leben brachten 1993 zwei junge Berliner, die aus dem Rex das Residenz machten und zum ersten Mal versuchten, Programmkino in Bamberg zu etablieren.

Von diesen übernahm zwei Jahre später, im Juni 1995, Gerrit Zachrich das Kino. Zu Studentenzeiten hatte er bereits die Bamberger Kurzfilmtage, das älteste bayerische Kurzfilmfestival, mitbegründet, die ersten Bamberger Dokumentarfilmtage organisiert und einen studentischen Filmclub mitbegründet. Seit 2000 führt er die Geschäfte mit Diana Linz. Als im gleichen Jahr entschieden war, dass ein Multiplex im Ort eröffnen würde, gaben die letzten beiden unabhängigen Mainstream-Filmhäuser auf. Dies nutzen die beiden Programmkinomacher, um das Odeon, ein Haus für breiter angelegte Arthousefilme zu eröffnen.

Bis heute steht das kleine Programmkino in der Unteren Königstrasse für Filmkunst in Bamberg. Das Lichtspiel ist ein kultureller Mittelpunkt in der Stadt. Nicht nur im Saal, sondern auch in den anschließenden Kinobars finden jeden Monat Veranstaltungen statt. Deshalb wird das Lichtspiel jährlich mit Preisen bedacht: Vom Bundeskulturministerium, vom FilmFernsehFond Bayern und auch von der Europäischen Kommission in Brüssel.